PROGRAMM 2020

 

Interkulturelles Erntedankfest

Samstag, 03.Oktober # 15:00 - 22:00 (Ersatztermin 10.10. bei starkem Regenfall)

 

Nun doch. Wir haben die Genehmigung für unser kleines Erntedankfest erhalten. Wie jedes Jahr, werden wir zusammenkommen, um die letzten Bohnen, Tomaten und warmen Sonnenstrahlen unter alten Bäumen des Bürgerparks, mit Musik, Film, Kunst, Performance und leckerem Essen zu genießen. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Vielleicht haben wir ja Glück. Wir freuen uns auf euch!

 

Design & Grafik >> Lisa Stanzel https://www.lisastanzel.de/profil.html

 

Wir halten uns strickt an die Vorschriften bzw. Empfehlungen der aktuellen „Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Personen mit COVID-19-typischen Symptomen oder Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen, wird der Zutritt verwehrt. 

 

 

Aquarell-Malkurs am Grünstreifen 

Sonntag, 12.Juli # 14:00 - 16:30


 

 

ARCHIV 2019

 

Pflanzenheilkunde mit Bettina Hauenschild

Sonntag, 17. November # 11:00 - 15:00

 

theoretisch * praktisch * kulinarisch
Thema: Ernährung, Tees und Tinkturen gegen Entzündungen, Erkältungen und Winter-Blues

Am 1.11. war Samhain, das rituelle Totenfest unserer Vorfahren. Für sie endete das Jahr hier und ein neues kündigte sich langsam an. Welche Rituale haben überlebt, warum schnitzen wir bis heute Kürbisse? Wenn sich das Jahr dem Ende zu neigt, das Klima rauer und kälter wird, machen sich die ersten Erkältungskrankheiten breit. Wie können wir uns mithilfe unserer Ernährung davor schützen? Welche Tinkturen unterstützen dabei? Im praktischen Teil stellen wir ein Meistertonikum her, das sich schon vielfach bewährt hat in der kalten Jahreszeit.

 

 

 

Urban Sketching - Wo komm ich her? Wo geh ich hin?

Sonntag, 06. Oktober # 11:00 - 17:00

 

URBAN SKETCHING # Kurs3
dreiteilige Kursreihe

Jeder Mensch kann zeichnen, d.h. sich mit einfachen Mitteln ausdrücken und Gesehenes festhalten. Wir beginnen mit zeichnerischen Lockerungsübungen, erproben unterschiedliche Materialien, geben der Intuition Raum und erleben die Freude an der eigenen Kreativität. Gestalterische Hilfestellung wird geboten, die Wahrnehmung sensibilisiert. Sowohl Anfänger als auch versierte Zeichner sind willkommen. Ich freue mich auf euch!

Wo komm ich her? Wo geh ich hin? Sich mit dem Fremden befassen: Im Mittelpunkt des letzten Zeichenkurses stehen Porträtzeichnungen von Pflanzen und den Menschen, die Samen aus ihrer Heimat im Eine-Welt-Gewächshaus eingebracht haben 

 

 

 

Interkulturelles Erntedankfest

Sonntag, 29. September # 14:00 - 00:00

 

Der Herbst steht an und somit die finale große Ernte des Jahres! Kohlgemüse, Kürbisse, Steckrüben und vieles mehr haben jetzt Hauptsaison und die letzten warmen Sonnenstrahlen bieten nochmals eine Möglichkeit, um ausgiebig im Grünen zu verweilen! Wir möchten das ausnutzen und organisieren wieder ein "interkulturelles Erntedankfest". Wir freuen uns über euren Besuch! Jeder ist herzlich willkommen.

 

# Schnippelparty
Bringt euer Gemüse und lasst uns gemeinsam kochen!

# Soundinstallation: „Vegetative Frequenzen“ von Hyechin Kong

# Honig und Metverkostung - mit Magdalena und Vincent, unseren Imkern vom Grünstreifen

 

# Workshop: Pflanzenfarben herstellen und Textildruck - mit Esther Fischer und Lisa Stanzel

 

# Umweltinstallation Tiny House - Oliver Seth vom Waldschmausgarten Holzhausen stellt sein selbst gebautes Tiny Haus mit Photovoltaik Anlage vor und es gibt Waffeln aus Buchweizenmehl von seinem Bienen-Koopera- tionsprojekt.

# Stenzlmusi von Susi & Klausi - Boarische Musi zwischen Boazn und Schlager

# Spoken Words aus Simbabwe - Barbara Breeze-Anderson erzählt in ihren Texten von politischen und persönlichen Erfahrungen zum Thema Identität

# „Hohlraumsicherung“ Performance von Ute Heim

# Konzert: Ogaro Ensemble Duo - Traditionelle arabische, türkische und griechische Musik spielen Abathar Kmash (Oud, Syrien) und Chrisa Lazariotou
(Gesang, Griechenland)

 

 

 

Pflanzenheilkunde mit Bettina Hauenschild

Sonntag, 29. September # 11:00 - 15:00

 

theoretisch * praktisch * kulinarisch
Thema: Wurzeln, Nüsse und Kerne

Nach dem 23.9. werden in der Pflanzenheilkunde vor allem nur noch die Wurzeln verwendet. Ein spannendes Thema aus der Unterwelt unter unseren Füßen!

Wir schauen uns um und graben Wurzeln auf dem Gelände aus. Nüsse sind geerntet und wir lernen ihre Vielfalt und ihre Verwendungsmöglichkeiten kennen und lernen ihren gesundheitlichen Nutzen kennen. Im praktischen Teil kochen wir einen veganen Brotaufstrich, zum Mitnehmen und sofort Probieren.

 

 

 

Urban Sketching - Auf den Spuren der roten Liste

Sonntag, 07. Juli # 11:00 - 17:00

 

URBAN SKETCHING # Kurs2
dreiteilige Kursreihe

Jeder Mensch kann zeichnen, d.h. sich mit einfachen Mitteln ausdrücken und Gesehenes festhalten. Wir beginnen mit zeichnerischen Lockerungsübungen, erproben unterschiedliche Materialien, geben der Intuition Raum und erleben die Freude an der eigenen Kreativität. Gestalterische Hilfestellung wird geboten, die Wahrnehmung sensibilisiert. Sowohl Anfänger als auch versierte Zeichner sind willkommen. Ich freue mich auf euch!

"Wir wandern vom Bürgerpark in den englischen Garten auf der Suche nach nach verlorenen und nach bekannten Pflanzen"

 

 

 

Urban Sketching - Von Menschen und Bäumen

Sonntag, 02. Juni # 11:00 - 17:00

 

URBAN SKETCHING # Kurs1
dreiteilige Kursreihe

Jeder Mensch kann zeichnen, d.h. sich mit einfachen Mitteln ausdrücken und Gesehenes festhalten. Wir beginnen mit zeichnerischen Lockerungsübungen, erproben unterschiedliche Materialien, geben der Intuition Raum und erleben die Freude an der eigenen Kreativität. Gestalterische Hilfestellung wird geboten, die Wahrnehmung sensibilisiert. Sowohl Anfänger als auch versierte Zeichner sind willkommen. Ich freue mich auf euch!

"Von Menschen und Bäumen. Den Übergang des Bürgerparks von einer verwunschenen Oase zu einem urbanem Raum beobachten."

 

 

 

ARCHIV 2018

 

PFLANZENHEILKUNDE NACH JAHRESZEITEN # Kurs 1

25. Februar # 11:00 Uhr - ca. 14:30 Uhr 


vierteilige Kursreihe mit Bettina Hauenschild 
theoretisch * praktisch * kulinarisch

Wir treffen uns am Grünstreifen und gehen auf dem Gelände spazieren, dabei erkläre ich die unterschiedlichen Bäume und was sich so alles mit den Knospen anfangen lässt. Wir sammeln u.a. Pappelknospen. Zum Trinken gibt es Birkenwasser und Tee, wenn wir anschließend in Katrins* gemütlichem Atelier gemeinsam ein Pappelöl herstellen, das sehr wirksam ist gegen Hautinfektionen. Darüber hinaus gebe ich eine kleine Einführung in den keltischen Jahreskreis. Welche Bedeutung hatte Maria Lichtmess (2.2.) für unsere Vorfahren?

KURSLEITERIN:
Bettina Hauenschild, Heilpraktikerin mit Schwerpunkt Pflanzenheilkunde
>> https://krautundueben.net/

 

✿✿✿✿✿✿✿✿

 

PFLANZENHEILKUNDE NACH JAHRESZEITEN # Kurs 2

06. Mai # 11:00 Uhr - ca. 15:00 Uhr 


vierteilige Kursreihe mit Bettina Hauenschild 
theoretisch * praktisch * kulinarisch

 

Darauf freue ich mich schon sehr! Wir wollen eine KRÄUTERWANDERUNG in den Englischen Garten machen, jeder kann sich einen „HANDSTRAUSS“ der Pflanzen pflücken und wir werden aus ihnen etwas Leckeres zubereiten, wenn wir wieder am Grünstreifen zurückgekehrt sind. Kräuterquark, Dip, Tee etc. Ich erkläre die Kräuter und ihre WIRKUNG für unsere Gesundheit. Wir probieren unsere Nahrungsmittel und ich bringe eine 9-KRÄUTERSUPPE mit, die rituelle Speise im Frühjahr, die die Lebensgeister weckt.


KURSLEITERIN:
Bettina Hauenschild, Heilpraktikerin mit Schwerpunkt Pflanzenheilkunde
>> https://krautundueben.net/

 

✿✿✿✿✿✿✿✿

 

WORKSHOP - ARTGERECHTE BIENENHALTUNG

03. Juni # 10:00 Uhr - ca. 17:00 Uhr 

 

KURSLEITER: Vincent Kalnin
absolvierte 2016 die Lehrgänge für Neuimker des Imkerverein Ottobrunn und Umgebung e.V., Mitglied des Bienenzuchtverein Ebersberg u. Umgebung

Die Brutflächen in den Bienenvölkern wachsen und die ersten Schwärme in diesem Jahr ziehen aus, um sich eine neue Behausung zu suchen. Durch Schröpfen der Bienenvölker gibt man der Königin Platz zum Stiften und die Gefahr sinkt, dass sich diese mit einem Teil des Bienenvolks zum Schwärmen auf den Weg macht. Schröpfen bedeutet, Bienenmasse zu entnehmen und daraus Ableger zu bilden. Auf diese Weise kann man einerseits eine sich ankündigende Schwarmstimmung reduzieren, andererseits ist es ein Mittel, die Varroabelastung im Bienenvolk zu reduzieren. 

Während des Workshops wollen wir uns zusammen mit der Theorie der Ablegerbildung beschäftigen und im Anschluss selbst Bienenbehausungen im Zanderformat (Hohenheimer Einfachbeute) bauen, die wir den schwarmfreudigen Bienen zur Verfügung stellen wollen. Wenn sich bis zu unserem Workshop noch kein Teil des oberföhringer Bienenvolks zum Schwärmen auf den Weg gemacht hat, können wir anhand des Bienenvolks auf dem Grünstreifen das praktische Vorgehen bei der Ablegerbildung demonstrieren.

Der Workshop richtet sich sowohl an Interessierte ohne jegliche Vorkenntnisse, welche einen ersten Einblick in Bienenhaltung bekommen möchten, als auch an solche mit konkreteren Plänen und Vorstellungen. Dabei stehen Spaß und Interesse an Natur im Vordergrund, handwerkliche Fähigkeiten sind nicht nötig.
Es besteht auch die Möglichkeit sich eine eigene Einfachbeute im Zanderformat zu bauen, hierfür fallen Materialkosten in Höhe von 60 Euro an, welche im Voraus zu zahlen sind.

 

✿✿✿✿✿✿✿✿

 

GRÜNSTREIFEN @OPEN

23. - 24. Juli 2018 # 14:00 Uhr - 20:00 Uhr

 

Auch in diesem Jahr öffnen die beiden Künstlervereine Atelierhaus FOE (unser Trägerverein) und OK9 ein Wochenende lang ihre Ateliers.

 

+ Gemeinschaftsgärtner*innen sind vor Ort und es gibt Kostproben von selbstangebauten Gemüse

+ Imker*innen aus dem Projekt präsentieren zum ersten mal Honig aus dem Bürgerpark

+ Zwischen Hochbeeten und Zucchiniblüten : Ute Heim und ihr Prärieorchester spielen einige neue und ein paar ziemlich alte eskapistische Songs aus staubigen Gefilden (So 24.06, 16 Uhr)

 

Weiteres Highlight: Videoarbeit 'Take me back to my boots & saddle' der Künstlerin Ute Heim 

 

✿✿✿✿✿✿✿✿

 

PFLANZENHEILKUNDE NACH JAHRESZEITEN # Kurs 3

02. September # 11:00 Uhr - ca. 15:00 Uhr 


vierteilige Kursreihe mit Bettina Hauenschild 
theoretisch * praktisch * kulinarisch

 

Wir beschäftigen uns mit den JOHANNISKRÄUTERN (wie z.B. die Ringelblume, das Johanniskraut), die zum Teil direkt vor unserer Nase wild wachsen. Welche Geschichten stecken dahinter, was lässt sich alles zubereiten? Gemeinsam setzen wir ein JOHANNISKRAUTÖL an, das sogenannte „Rotöl“, das schon unsere Großmütter wirkungsvoll gegen Schmerzen einsetzten. Zum Essen gibt es HOLLERSUPPE mit Grießnocken, die meine Oma immer im Spätsommer kochte. Wir mochten sie so gerne, auch weil sie die Zunge so schön färbte…


KURSLEITERIN:
Bettina Hauenschild, Heilpraktikerin mit Schwerpunkt Pflanzenheilkunde
>> https://krautundueben.net/

 

✿✿✿✿✿✿✿✿

 

PFLANZENHEILKUNDE NACH JAHRESZEITEN # Kurs 4

04. November # 11:00 Uhr - ca. 15:00 Uhr 


vierteilige Kursreihe mit Bettina Hauenschild 
theoretisch * praktisch * kulinarisch

 

Wir brechen wieder auf zu einer kleinen KRÄUTERWANDERUNG im Englischen Garten, diesmal auf WURZELSUCHE, denn ab dem 23.9. erntet man nicht mehr die oberirdischen Pflanzenteile, sondern wendet sich den Wurzeln zu, in denen sich in der kalten Jahreszeit die Kraft der Pflanze zurückzieht. Ein paar Wurzeln werden wir graben und mitnehmen. Über ERNTEDANKRITUALE werde ich erzählen, denn der November ist die Zeit für Geschichten und Rituale. Welche Bedeutung hatte Halloween für unsere Vorfahren? Ich bringe MARONIKUCHEN mit, denn die Maroni sind die Kraftnahrung für den Herbst.


KURSLEITERIN:
Bettina Hauenschild, Heilpraktikerin mit Schwerpunkt Pflanzenheilkunde
>> https://krautundueben.net/
 

 

ARCHIV 2017

 

Bauworkshop - Hochbeete aus Europaletten (Teil 1+2)

 

Kursleiter: Detelf Schmitz / WerkBox³

 

An zwei Wochenenden im März widmen wir uns den Techniken des Hochbeetbaus. Angeleitet vom erfahrenen Beetbauer Detelf Schmitz (WerkBox3), bauen sich die zukünftigen Gärtner/innen ihr eigenes Hochbeet selbst und lernen sich bei körperlicher Arbeit schonmal persönlich kennen. Viele kleine Tipps rund ums Bepflanzen in ungewöhnlichen Behältnissen runden den Workshop ab. 

 

✿✿✿✿✿✿✿✿

 

Workshop - Grundlagen biologisch Gärtnern und Permakultur

 

Kursleiterin: Annette Holländer, zertifizierte Arche-Noah Samengärtnerin // http://www.garten-des-lebens.de/

 

Ein erster Grundlagenworkshop (Theorie- und Praxisteil), vermittelt notwendiges Grundlagenwissen zum Thema Permakultur
Workshopninhalt:
- Prinzipien der Permakultur
- Beetformen und deren Aufbau (Hochbeet, Hügelbeet etc.) 
- Erhaltung und Förderung der Bodenfruchtbarkeit
- Mischkultur und Fruchtfolge
- Anlage Kompostmiete
- Ansetzen von Kräuterjauchen

 

✿✿✿✿✿✿✿✿

 

Eröffnungsfeier Gemeinschaftsgarten Grünstreifen

 

Es ist vollbracht... die Hochbeete sind jetzt alle fertig gebaut, die Setzlinge und Saaten eingesetzt und die Pflanzen wachsen schon kräftig!
Das alles wollen wir mit einer großen Eröffnungsfeier würdigen. Und ihr seid natürlich eingeladen, den Garten zu besichtigen und alle Mitglieder der Gartengemeinschaft kennenzulernen. 

 

Los geht es um 15 Uhr mit Workshops zu verschiedenen Themen für klein und gross, abends wird ein Konzert von Orchester Marah mit Liedern aus aller Welt stattfinden. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt, nachmittags wird es selbstgebackene Kuchen und Kaffee geben, abends werden wir zusammen mit geretteten Lebensmitteln von Foodsharing München ein leckeres Essen zaubern. Es wird auch ein Grill aufgestellt, weitere gewünschte Speisen bitte selbst mitbringen, ebenso wie Geschirr. Falls ihr welches habt, was ihr nicht mehr braucht, Geschirrspenden für die Garten-Gemeinschaft sind herzlich willkommen!

 

> Siebdruckwerkstatt in Kooperation mit Steffi Schmitz von der WerkBox³
> Gartenworkshop mit Vera Wieschermann - "Schmetterling trifft Igel“

> Akrobatik und Jonglieren mit Zirkus Baldoni

 

✿✿✿✿✿✿✿✿

 

Bienenkisten Bauworkshop + Grundlagen- artgerechte Bienenhaltung

 

Kursleiter: Vincent Kalnin

(absolvierte 2016 die Lehrgänge für Neuimker des Imkerverein Ottobrunn und Umgebung e.V., Mitglied des Bienenzuchtverein Ebersberg u. Umgebung)

 

Bienenkisten stellen eine Alternative zur konventionellen Haltung von Honigbienen dar, welche sich sehr gut in der Stadt bewerkstelligen lässt. Im Gegensatz zur klassischen Imkerei, stehen Freude und Interesse an der Natur, sowie das Wohlergehen der Tiere, nicht Honiggewinnung im Vordergrund. Dabei wird versucht die Bedürfnisse von Mensch und Bienen zusammen-zubringen. Möglichst wenige Eingriffe in den Stock und die Lebensweise ermöglichen der Biene eine ihren Ansprüchen gerechte Entfaltung. Für den Menschen bedeutet dies sowohl eine Zeitersparnis, als auch einen möglichen Einstieg mit geringeren Vorkenntnissen.

Während des Workshops wollen wir zusammen das Prinzip und die Ideen artgerechter Bienenhaltung erfassen, und im Anschluss daran selbst eine Bienenkiste für den Grünstreifen anfertigen. Der Workshop richtet sich sowohl an Interessierte ohne jegliche Vorkenntnisse, welche einen ersten Einblick in urbane Bienenhaltung bekommen möchten, als auch an solche mit konkreteren Plänen und Vorstellungen. Dabei stehen Spaß und Interesse an Natur im Vordergrund, handwerkliche Fähigkeiten sind nicht nötig. Es besteht auch die Möglichkeit sich eine eigene Kiste zu bauen, hierfür fallen Materialkosten in Höhe von 80 Euro an.

 

✿✿✿✿✿✿✿✿

 

Radl-Reparaturtag mit Reza

 

Reza Fazili aus Afghanistan, ist ein Mitglied der Gartencommunity und einer der wichtigsten Aufbauhelfer im "Interkulturellen Gemeinschaftsgarten Grünstreifen". Er ist gelernter KFZ Mechaniker und ein Reparatur-Multitalent für alle Arten von Fahrzeugen.

Am Samstag, den 21.10, wird er von 11-17 Uhr im Rahmen des Gartenprojektes Eure defekten Fahrräder reparieren oder Tips für Reparaturen geben.
Bitte bringt Ersatzteile, wenn nötig selbst mit, da wir nur Werkzeuge zur Verfügung haben. Wir freuen uns über Spenden! 

 

✿✿✿✿✿✿✿✿

 

OPEN 17

 

Die Künstlervereine OK 9 und Atelierhaus FOE öffnen auch dieses Jahr ihre Ateliers. 

 

"Zur diesjährigen Atelierausstellung möchte ich gerne unser Projekt, den Interkulturellen Gemeinschaftsgarten Grünstreifen vorstellen, welcher seit Anfang 2017 auf einem ehemaligen Parkplatz, mitten Bürgerpark entstanden ist. Es besteht die Möglichkeit, sich vor Ort über das Projekt zu informieren und mit den anwesenden Mitgliedern und Organisatoren auszutauschen." (Katrin Siebeck)

Im Atelierhaus wird eine Fotodokumentation über die Entstehung des Gemeinschaftsgartens Auskunft geben. Die Galerie FOE zeigt u.a. Arbeiten zum Thema "Bürgerpark", die im Zeichenworkshop mit der Künstlerin Sabine Berr, im Rahmen des Gartenprojektes entstanden sind.

 

✿✿✿✿✿✿✿✿

 

Urban sketching - Stadtspaziergang mit Skizzenbuch (Reihe)

 

Kursleiterin: Sabine Berr www.sabineberr.de

 

Wir erkunden das bunte Gelände im Bürgerpark. Durch wilde Wiesen zu alten Luft-schutzkellern, vorbei an Künstlerateliers, vom Kafe Kult zum Trachtenverein, vom Kasperltheater zum Schützenhaus alle geborgen im Schatten alter Bäume. Ein ganz besonderer Zwischenort jenseits der Shoppingmalls. Hier findet sich Freiraum für unterschiedlichstes Leben. Wir zeichnen draußen und drinnen, halten Beobachtungen fest, erzählen Geschichten, nehmen uns Zeit für das gegenwärtige Gegenüber und setzen das Gesehene in persönliche Zeichnungen um.

 

✿✿✿✿✿✿✿✿

 

Vortrag:Urban Gardening im Space of Flows der öffentlichen Räume

 

Kursleiter: Günter Stöber (Medienkunst)

 

Vortrag mit Diskussion und kurzem Workshop ca. 90 Min.
"Ich möchte Urban Gardening im Kontext der UrbanArt-Bewegungen beleuchten. Der Focus liegt dabei auf dem Aufzeigen des Wechselspiels der urbanen Räume mit den Spannungsfeldern der unterschiedlichen gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Interessen. Untersucht wird insbesondere der Einfluss der digitalen Räume auf die veränderte Öffentlichkeit und auf den veränderten Raumbegriff (Space of Flows) im urbanen Kontext."

 

✿✿✿✿✿✿✿✿

 

Workshop - Saatguternte und Aufbewahrung, Winterernte

 

Kursleiter: Annette Holländer, zertifizierte Arche-Noah Samengärtnerin // http://www.garten-des-lebens.de/

 

Auch im Herbst kann noch für die Winterernte oder für eine vorgezogenen Ernte im Frühling gesät oder gepflanzt werden. Im Seminar wird behandelt, welche Gemüsekulturen für späte Saaten bzw. zur Einlagerung für die winterliche Versorgung geeignet sind. Damit einhergehend werden Grundlagen der Saatguternte und Aufbewahrung vermittelt. Außerdem werden Sortenempfehlungen für die kommende Saison vorgestellt und besprochen (Theorie- und Praxisteil).